FAQ   Suche   Mitglieder   Links   Impressum & DSGVO 

RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!!
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.rc-micro.de Foren-Übersicht -> Micro-Tanks
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beaver
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 718
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 25.03.2007, 22:14    Titel: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

Hallo DigiQ Freunde,

Ich zähle mich ja zu den Hardcore DigiQ Sammlern und komme deshalb häufig mit den kleinen in Kontakt! Viele
der Ausfälle sind zu vermeiden!

Die Panzerchen wurden alle 2002-2004 produziert und die eingebauten Akkus haben inzwischen das "End of Life" erreicht!
Die meisten eurer Lieblinge werden derzeit in der Vitrine oder sonst wo schlummern und genau da lauert die Gefahr!!

so gehts los.... kaum zu sehen aber fatale Auswirkung:



entledigt man den Akku dann von seiner Hülle:



hier dann das entgültige aus:


Es genügt nicht den DigiQ zu laden und sich darauf zu verlassen wenn er fährt, auch die versauten Akkus fahren noch!
das beheben von kleinen Schäden ist mit viel Aufwand machbar! Aber irgendwann ist es aus.....
lasst es nicht soweit kommen!

Ich hab alle meine DigiQ´s ohne Akkupack eingelagert (außer den ständig von mir verwendeten)!

-beaver

[EDIT]

hab ich ganz vergessen....

das Salz muß restlos von der Platine runter! das frisst die Leiterbahnen und Durchkontaktierungen regelrecht auf!

So beseitige ich die Rückstände:

PCB ausbauen und alle Anbauteile entfernen!
Dann ab für 20min. ins Ultraschallbad (Seifenwasser)
Mit Zahnbürste abbürsten und klarspülen! (nimm am besten nicht deine eigene )
Mit Pressluft trocknen, nochmal prüfen das wirklich alles beseitigt wurde! Bei Bedarf Schutzlack drüber!
zusammenbauen und hoffen

Bei kleineren Schäden hilft das 100% bei den hier gezeigten ist das ein hoffnungsloses Unterfangen......

-beaver

[/EDIT]


_________________
Meine Karts Smile http://rc-micromodellbau.de/rc-forum/viewtopic.php?t=7711



Zuletzt bearbeitet von beaver am 26.03.2007, 01:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Baeropsoeck
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 13.05.2003
Beiträge: 579

BeitragVerfasst am: 25.03.2007, 23:00    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

Hi beaver,

gibt es noch Akkupacks für die kleinen?


_________________
<DIV><FONT><STRONG>!!!!!! suche Zahnrad !!!!!

Durchmesser ca. 8,70 mm; Zähne 1 = 27 ; Zähne 2= 10 ; Modul müsste 0,3 sein
!!!!! </STRONG></FONT></DIV

Bei jeglichem Spiel sollte man nie die realität aus dem Sinn verlieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
beaver
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 718
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 25.03.2007, 23:10    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

ja,



diese sind immer noch die besten!

-beaver
_________________
Meine Karts Smile http://rc-micromodellbau.de/rc-forum/viewtopic.php?t=7711

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
epoxy
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 23.01.2006
Beiträge: 358
Wohnort: Holland

BeitragVerfasst am: 25.03.2007, 23:35    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

the terror from within, bad battery horror.

now who would not check the inside of a digiQ ?


i checked al my digiQ's and found 3 leaking batteries
out of 12 non-rotators from 2002.

with the newer rotator type tanks i had no trouble yet.

once i got a tank that was a free extra in a deal,
lucky it was free !!!
[edit]
i allways wondered what happened to it,
you can't see it on the pictures, but it was obvious the tank was
seriously abused at one point in time.
maybe it was charged at too high current and the batteries exploded? i don't think this is from "normal" battery leaking but it demonstrates the damage that can be done by the battery fluids.




even the turret pcb was oxidized. look at the IR emitter led inside


i think this is a extreme case, but eventually all batteries will start to leak over time.
better to be shure, than sorry.
i guess that goes for any "bit" that has a shelfqueen life.


Zuletzt bearbeitet von epoxy am 31.03.2007, 12:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
VD
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 11.12.2002
Beiträge: 1885

BeitragVerfasst am: 26.03.2007, 12:45    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

Danke beaver, muss ich wohl doch mal glatt nachschauen.

Ist schon erschreckend was so eine kleine Batterie anstellen kann.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
steelcut
RC-Enthusiast
RC-Enthusiast


Anmeldedatum: 03.01.2004
Beiträge: 2973

BeitragVerfasst am: 26.03.2007, 13:24    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

Hab meine beiden grad mal überprüft: sehen aus wie neu..
Werden aber auch mindestens alle 8 Wochen bewegt..und alle 4 Wochen entladen und geladen..

Dennoch:
Danke beaver für den Tip!
_________________
Niemand weiss, was die Zukunft bringt......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger
hirnwurst



Anmeldedatum: 09.06.2004
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 30.03.2007, 18:18    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

jawollja
hab meine digis gerade durchgecheckt
2 von 13 akkupacks waren schon leicht am oxidieren
hab sofort alle rausgezwickt
nur noch die turmdreher sind betankbar
der rest muss beim nächsten blitzkrieg daheim bleiben

wo gibts denn die blauen akkus ?
die kabel sind da schon dran ?

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beaver
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 718
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 31.03.2007, 01:48    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

hi hirnswurst,

die blauen KAN´s kannst von mir haben!
Kabel sind keine drann, aber Lötfahnen!

wenn die die Kabel geschickter weise oben am Akku abgezwickt hast, ist es ziemlich einfach

wenn du welche möchtest schick mir ne PN!

gruß
-beaver
_________________
Meine Karts Smile http://rc-micromodellbau.de/rc-forum/viewtopic.php?t=7711

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
epoxy
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 23.01.2006
Beiträge: 358
Wohnort: Holland

BeitragVerfasst am: 31.03.2007, 12:45    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

about the Lötfahnen, how do they fit best inside the tank?
(what position ?) do i have to trim them to size?

is it a bad idea to remove the Lötfahnen and solder the wire directly onto the cell itself?

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beaver
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 718
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 31.03.2007, 20:35    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

hi epoxy,

this is the way i do:



it is ok for all versions.
soldering directly onto the cell is not recommended

-beaver
_________________
Meine Karts Smile http://rc-micromodellbau.de/rc-forum/viewtopic.php?t=7711



Zuletzt bearbeitet von beaver am 31.03.2007, 23:22, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
robokalle
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 08.02.2004
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 07.04.2007, 12:05    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe meine "KLEINEN" auch mal gleich durchgecheckt.

Hatte aber zum Glück keinen Ausfall. Ich habe sie immer mit meinen Delta-Peak Lader (230mA) geladen. Vielleicht liegt es daran.

3 gebraucht gekaufte Digiq hatten diesen Ausfall bereits vor dem Kauf.

CU.
Robokalle




_________________
Rechtschreibfehler entdeckt -> sorry ->
bin Linkshänder und mußte rechts schreiben lernen. Wink


Zuletzt bearbeitet von robokalle am 07.04.2007, 12:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beaver
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 718
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 07.04.2007, 15:05    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

hi Kalle,

schön von dir zu hören

ich lade auch immer mit Delta-Peak lader.... trotzdem!

die Teile sind jetzt im schnitt 3-5 Jahre alt, glaub mir das geht 100% los!
Selbst die noch als gut eingestuften... schneid mal die Hülle auf da wirst du feststellen das sich schon Kristalle bilden!
die Akkus bringen trotzdem noch ca. die Hälfte der Nennleistung, aber man sollte die schon genauer beobachten!

gruß
-beaver

p.s. wenn du mal etwas Zeit und noch mehr Lust hast.... du wolltest doch noch mal das timing der extern angesteurten Kanonen prüfen.... geht ja nur mit bestimmten Rechnern, wie du weist....

_________________
Meine Karts Smile http://rc-micromodellbau.de/rc-forum/viewtopic.php?t=7711



Zuletzt bearbeitet von beaver am 07.04.2007, 15:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
robokalle
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 08.02.2004
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 21:42    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

Hallo, Beaver

Quote:
p.s. wenn du mal etwas Zeit und noch mehr Lust hast.... du wolltest doch noch mal das timing der extern angesteurten Kanonen prüfen.... geht ja nur mit bestimmten Rechnern, wie du weist....


das wird wohl noch was dauern, aber ich bleibe am Ball.

Gruss Robokalle
_________________
Rechtschreibfehler entdeckt -> sorry ->
bin Linkshänder und mußte rechts schreiben lernen. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Moskito2508
.
.


Anmeldedatum: 01.12.2002
Beiträge: 55
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 29.04.2007, 22:05    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

Die armen kleinen Panzer.

Habe gleich mal meine geöffnet und nach den Akkus gesehen. In 5 von meinen 10 Panzerchen waren die Akkus bereits am oxidieren, mal mehr, mal weniger. Viele von ihnen hatten auch kaum bis gar keine Spannung mehr.

Hätt ich diesen Thread nicht erwischt, wären meine Panzer für immer verloren gewesen. Akkus sind zum Glück ersetzbar, die PCBs nicht.

Welche größe haben die Akkus und wieviel mAh? Werde morgen mal einige Elekrpläden abklappern. Hat einer ne Ahnung, wo man diese im Inet bekommen kann?
_________________
Greetz Stechmücke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
epoxy
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 23.01.2006
Beiträge: 358
Wohnort: Holland

BeitragVerfasst am: 29.04.2007, 22:48    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

hi moskito, and whoever needs new batteries.

they are 1/4 AAA cells. the original konami's looked suspiciously
like the gp11AAAM. they had about 80mAh.

http://www.gpbatteries.de/HTML/pic/GP11AAAM%20REV.2(TRS0239).PDF
http://www.gpbatteries.de/HTML/products/racing.HTML

beaver still has some of his KAN cellpacks,
toyeast is said to stock VStank replacement cellpacks,
but i think they ran out.

also there are some webshops who sell single 1/4AAA cells,
but ready made cellpacks are so much easier.



Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Moskito2508
.
.


Anmeldedatum: 01.12.2002
Beiträge: 55
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 29.04.2007, 23:37    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

hey Epoxy, thanks for reply.

thx for those informations. Too bad that those type of batteries are not easy to get. Even the big shops in germany doesn't have them in their programm.

I hope i can get batterypacks, i am not in the mood to do my own packs. But if everything goes wrong, i have to do them in my own. Most important thing, that my tiny tanks are running again.

@Beaver: do you want to sell some packs for me? Please make a good price.

@Epoxy: how come that you can undersstand german that well? It's funny to read your answers to my questions.

Anyway, i hope to get some batteries...
_________________
Greetz Stechmücke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
epoxy
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 23.01.2006
Beiträge: 358
Wohnort: Holland

BeitragVerfasst am: 30.04.2007, 12:15    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

hi again,

i'm not here to boost anybodies buisyness,
but tableracers seems to have VStank replacement batterypacks
on stock.
http://www.tableracer.com/
(look under mini panzer 1:87)

@ moskito, i'm from the netherlands, we get a lot of german tourists here who want to know the way to zoutelande or westkapelle. (i always joke, immer gerade aus).
so i can read some german, but unfortunatly i don't write it all that well.
you live not so far from venlo, maybe you speak some nederlands too?
of course there has been some babilonian confusion in the past,
but all in good fun i hope.

I can't help it, this is the leading combatdigiQ forum.
it is bound to draw some international guests.


Zuletzt bearbeitet von epoxy am 30.04.2007, 12:17, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beaver
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 718
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 30.04.2007, 12:50    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

hi,

Die VS-Tank Packs sind keine KAN´s und empfindlich beim Laden mit externen Ladern (B-Charger)! Laden mit der FB ist jedoch OK!

Die GP Zellen sind Super aber haben einen relativ hohen Innenwiderstand im vergleich zu den KAN-Zellen!

gruß
-beaver
_________________
Meine Karts Smile http://rc-micromodellbau.de/rc-forum/viewtopic.php?t=7711

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Moskito2508
.
.


Anmeldedatum: 01.12.2002
Beiträge: 55
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 01.05.2007, 21:22    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

@epoxy

Funny story, the same is for me. I can read dutch very well, but unfortunately i can not speak it but therefore I understand mostly 70% what people are talking about. It has been a long time that I made my last post in this forum so I think I missed your joining.

This is really one of the best forums about digiQs or other micro RC stuff. At the moment the Micro T is up to date (now i own one too )

enough offtopic. I hope my small little tiny tanks will be alive again in the next few weeks.
_________________
Greetz Stechmücke


Zuletzt bearbeitet von Moskito2508 am 01.05.2007, 21:23, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tankdriver
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 13.08.2007
Beiträge: 191

BeitragVerfasst am: 13.09.2007, 13:59    Titel: Re: RETTET EURE DIGIQ´S !!!!!!! Antworten mit Zitat

Die Chemie macht´s ... leider!

Folgendes ist mir beim googeln über´n Weg gelaufen:

Von: Jens Seiler
Betrifft Korrosion durch ausgelaufene Batterien

> [...] Ich habe beobachtet dass ältere Batterien
> (meistens mit Papiermantel) weisse kristalline Salze(?) bilden die an
> Kunststoffen oder Metallen (Federkontakten) haften aber mechanisch zu
> entfernen sind. Was ist das eigentlich genau und gibt es hier eine
> Möglichkeit dieses Pulver zu lösen und chemisch zu neutralisieren ?

Also bei einigen Akkus entstehen auch diese weißen Rückstände. Laut
http://www.moltech.com/techdata/appmanuals/NiMH_Application_Manual.asp
handelt es sich dabei um Kaliumkarbonat:
"When both Nickel-Metal Hydride cells and Nickel Cadmium cells are
stored under load, small quantities of electrolyte can ultimately begin
to seep around the seals or through the vent. This creep leakage may
result in the formation of crystals of potassium carbonate, which
detract cosmetically from the appearance of the cell."

Ich denke, man kann das auch auf Batterien übertragen, denn laut obiger
Quelle besteht der Elektrolyt eines Akkus auch aus alkalischen Lösungen:
"The electrolyte used in the Nickel-Metal Hydride cell is alkaline, a
dilute solution of potassium hydroxide containing other minor
constituents to enhance cell performance."

Kaliumkarbonat ist gut wasserlöslich und kann daher einfach mit einem
feutchtem Wattestäbchen oder ähnlichem entfernt werden. Laut
http://www.seilnacht.tuttlingen.com/Chemie/ch_potta.htm ist es ein
gesundheitsschädlicher Stoff. Allerdings habe ich Pottasche als nicht so
bedenklich in Erinnerung. Bei den winzigen Mengen wie in Deinem Fall ist
eine Entsorgung im Hausmüll sicherlich problemlos möglich.


Gruß,
Jens Seiler


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.rc-micro.de Foren-Übersicht -> Micro-Tanks Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de