FAQ   Suche   Mitglieder   Links   Impressum 

How to make Ätzanlage (Low budget)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.rc-micro.de Foren-Übersicht -> MicroRC Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Carsten
Sprocki


Anmeldedatum: 19.02.2004
Beiträge: 2872

BeitragVerfasst am: 20.12.2007, 12:55    Titel: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

Da jetzt auch noch ätzende Zeiten angefangen haben, musste natürlich was passendes her zum herstellen von Platinen in der Größe bis Max. 100mmx160mm ideal ist aber 100mmx100mm!
Der Inhalt der Ätzlösung beträgt ca. 500ml - 650ml.
Material:

1x 10l Aquarium (aus dem Zoodiscounter)
1x Glas- oder Plexiglasscheibe
1x Aquarium Silicon (JBL)
1x Aquarium Heizstab ab 50Watt aufwärts
1x Membranpumpe (die kleinste reicht völlig aus)
1x Ausströmer oder Sprudelstein (Salzwasser geeignet)
1x Thermometer bis 50 Grad

Ätzmittel ( Natriumpersulfat), bei Verwendung von Eisen III chlorid muss man vorsichtig sein, da es schaümt (Ideal für Schaumätzanlagen).

Eins, zwei Bilder auf die Schnelle:




_________________
Gruß Carsten


Zuletzt bearbeitet von Carsten am 20.12.2007, 13:01, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Foschi
RC-Enthusiast
RC-Enthusiast


Anmeldedatum: 17.12.2003
Beiträge: 2368

BeitragVerfasst am: 20.12.2007, 13:15    Titel: Re: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

Endlich macht mal jemand ein Howto dazu...
Freut mich sehr. Da weiß man ja, wo man demnächst was in Auftrag geben kann
mach weiter!

Bin gespannt
_________________
www.dreirad-werbung.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dany_the_kid
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 05.11.2006
Beiträge: 1984

BeitragVerfasst am: 20.12.2007, 15:04    Titel: Re: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

Schön, schön.

Für meine Platine 4x4 cm, geätzt mit Eisen III Chlorid habe ich gebraucht.

Eisen III Chlorid (6 Jahre alt, aber noch verschweißt).
Ein leeres Marmeladenglas (bauchig)
Eine Plastikpinzette
und ein Teelicht.
Wasser kam gleich warm aus der Leitung.

mehr Low Budget geht nicht mehr.

MFG
Dany
_________________
Daniel wird beschleunigt von seiner ZZR1100
Hier zu finden bei Flickr
http://www.flickr.com/photos/28673287@N06
Und hier bei Youtube
http://www.youtube.com/user/DaggdaDee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dude
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 06.03.2003
Beiträge: 910

BeitragVerfasst am: 20.12.2007, 18:17    Titel: Re: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

Sagt mal, was haltet ihr von galvanischem Ätzen, zB mit Kupfersulfat?
Dann benötigt man doch nur eine Platte als Elektrode, und eine Spannungsquelle?

Wie bereitet ihr eure Platinen denn vor? Belichten, Toner-Transfer oder Filzstift?

dude -keine Ahnung aber schon gaaaanz viel gelesen
_________________
The Dude abides. I don't know about you but I take comfort in that. It's good knowin' he's out there. The Dude.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carsten
Sprocki


Anmeldedatum: 19.02.2004
Beiträge: 2872

BeitragVerfasst am: 20.12.2007, 20:01    Titel: Re: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

Quote:
Schön, schön.

Für meine Platine 4x4 cm, geätzt mit Eisen III Chlorid habe ich gebraucht.

Eisen III Chlorid (6 Jahre alt, aber noch verschweißt).
Ein leeres Marmeladenglas (bauchig)
Eine Plastikpinzette
und ein Teelicht.
Wasser kam gleich warm aus der Leitung.

mehr Low Budget geht nicht mehr.

MFG
Dany



Eisen III Chlorid hat den Nachteil, das man nicht erkennen kann wie weit der Ätzvorgang ist. Außerdem ist es auch eine Sauerei damit zu hantieren (finde ich persönlich).

Wozu brauchst Du ein Teelicht
---------------------------------------------------
@ Dude:
ich habe als erstes die Direkttoner-Methode ausprobiert, erst mit dem Bügeleisen anschl. mit einem gr. Laminiergerät (geht besser). Gedruckt wurde auf Computerbild & Conrad-Seiten mit einem Laserkopierer!

Filzschreiber (Edding) habe ich auch ausprobiert, hierbei kann es aber zu einer Unterätzung kommen.

Als nächstes werde ich positv Beschichtete Platinen belichten und entwickeln.
-------------------------------------------------------
INFO:
Natriumpersulfat ändert seine Farbe ins bläuliche umso mehr man mit der Lösung geätzt hat!
Bad Temp. sollte so zwischen 40 & 50 Grad liegen.
_________________
Gruß Carsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LazyZero
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 30.11.2004
Beiträge: 599

BeitragVerfasst am: 20.12.2007, 20:03    Titel: Re: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

Zur Platinenvorbeitung:

Ich benutzt zwei Verfahren, dafür benötige ich grundsätzlich einen guten Laserausdruck auf ganz normalen (na ja etwas besseren) Kopierpapier.
Die Vorlage mache ich dann mit Sonnenblumenöl oder wenn zur Hand mit Pausklar durchscheinend. Bei der Verwendung von Pausklar trage ich dieses zu Erst auf die Platine auf, lege dann die unbehandelte Vorlage auf und gebe noch etwas Pausklar drauf.
Das ganze wird mit einer (ich glaube) Kristallglasscheibe bedeckt, so dass keine Blasen eingeschlossen sind.

So jetzt kommt das Belichten hierfür verwende ich entweder eine 500W Halogenstrahler oder einen Gesichtsbräuner. Bei der Variante mit Baustrahler sollte auf jeden Fall ein Abstand (Lichtquelle <-> Platine) von 45cm eingehalten werden. Viel mehr sollte es aber auch nicht sein da die Beleuchtungsstärke quadratisch mit der Entfernung abnimmt.

Der Gesichtsbäuner kann ruhig 10 cm nah sein, der wird ja nicht warm.
Als Startzeiten, bis ich die bestellte Charge getestet habe sind bei mir so 9min.

Man sollte auch immer mehr einkaufen als benötigt, da die Fotolackbeschichtungen doch sehr schwanken.

[EDIT] Ich benutze FeIIICl, da es meiner Meinung einfacher zu handeln ist. Günstig, ergiebig und die besseren (schärfere) Kanten.[/EDIT]

Gruss Christian
_________________
GPSpeedEvaluator zum Auswerten von geloggten Fahrten.


Zuletzt bearbeitet von LazyZero am 20.12.2007, 20:25, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tanis
RC-Enthusiast
RC-Enthusiast


Anmeldedatum: 10.03.2003
Beiträge: 2094
Wohnort: Essen. NRW

BeitragVerfasst am: 20.12.2007, 20:35    Titel: Re: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

Hmm... 5 User, 10 Vorlieben bei der Bearbeitung!
Hier mal meine Variante:

- Zuerst Drucke ich das Layout auf Overheadfolie aus (in meinem Fall Folie für Tintenstrahldrucker)

- danach kommt das beschichtete Basismaterial mit der Folie in einen rahmenlosen Bilderhalter. (Damit die Folie auch schön dicht auf der Platine sitzt)

- dann wird belichtet und zwar mit einer Nitraphot Lampe (gibt es für ein Paar Euro im Elektronik-Versand). Die Belichtungszeit variiert bei unterschiedlichem Basismaterial, aber es sind immer so um die 4-6 Minuten Belichtungszeit, welche in 2 Minuten 'Phasen' mit 10 jeweils Minuten Abkühlphase für die Lampe belichtet werden.

- nach dem Belichten wird die Platine im Entwicklerbad nach Anleitung des Entwicklers entwickelt.

- Zum Schluss kommt die Platine dann in das Ätzbad. Je nachdem, ob ich Lust habe im Keller mit dem Schaumätzgerät oder in der Entwicklerschale im Badezimmer zu Ätzen wähle ich auch das Ätzmittel. Im Schaumätzgerät ist Eisen III Chlorid, in der Entwicklerschale benutze ich Amoniumpersulfat.

- wenn man die Platine noch 'veredeln' will, kann man sie nach dem Ätzen noch in ein chemisches Zinnbad (ziemlich teuer!) legen und damit glanzverzinnen.

Das ist meine Methode, es wird aber noch 12 Trillionen Variationen geben, die auch funktionieren! Ich denke hier geht probieren über studieren um die besten Ergebnisse zu erreichen!

Gruß

--- Tanis ---

PS: Eigentlich habe ich die falsche Zeitform benutzt, da ich seit der Geburt meiner Tochter eigentlich gar nicht mehr zuhause Ätze.... die Chemikalien sind doch ein wenig zu aggressiv und giftig.....

_________________
---

Resistance is futile!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diets
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 07.01.2003
Beiträge: 1611

BeitragVerfasst am: 20.12.2007, 23:48    Titel: Re: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

Wie lassen sich die Vorgehensweisen auf das Ätzen von Neusilberblechen übertragen? Da wird ja von "beiden" Seiten geätzt. Und natürlich auch vorher von beiden Seiten deckungsgleich belichtet. Und Stege/Biegekanten dürfen nicht "durchgeätzt" werden!

Ich denke bei Neusilber (o.ä.) ist ein gleichbleibender Ätzprozess viel wichtiger. Sonst wird kein Blech wie das andere.

Eine Temperaturregelung ist wohl erforderlich?

diets - würde gern schwarz sehen, aber "grau ist alle theorie"


Zuletzt bearbeitet von diets am 20.12.2007, 23:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carsten
Sprocki


Anmeldedatum: 19.02.2004
Beiträge: 2872

BeitragVerfasst am: 22.12.2007, 22:36    Titel: Re: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

So hier mal ein (How make) Link, wie man Neusilber bzw. Messingbleche ätzt.
_________________
Gruß Carsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bastian B.



Anmeldedatum: 03.12.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 04.12.2008, 17:52    Titel: Re: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

@ Carsten:

Der Link tut nicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carsten
Sprocki


Anmeldedatum: 19.02.2004
Beiträge: 2872

BeitragVerfasst am: 04.12.2008, 21:09    Titel: Re: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

Das Board hatte einen Server Umzug gehabt:
hier der neue Link!
_________________
Gruß Carsten


Zuletzt bearbeitet von Carsten am 04.12.2008, 21:40, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
HaCo
RC-Fan
RC-Fan


Anmeldedatum: 17.10.2004
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: 17.04.2009, 17:02    Titel: Re: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

Eine frage: ich habe mal auf eBay gesucht nach erwärmung für das Aquarium, und die heizen alle nur biss 32-34°C. Reicht das dann aus?
_________________
<a><img></a>

<a>Mini-Z
News!</a>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Carsten
Sprocki


Anmeldedatum: 19.02.2004
Beiträge: 2872

BeitragVerfasst am: 17.04.2009, 18:10    Titel: Re: How to make Ätzanlage (Low budget) Antworten mit Zitat

Wenn dieser mind. 50Watt hat ja und sollte einen Glaskörper haben. Dein Ätzbad sollte auch keine 50Liter fassen.
_________________
Gruß Carsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.rc-micro.de Foren-Übersicht -> MicroRC Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de