FAQ   Suche   Mitglieder   Links   Impressum 

Identifizieren von Mabuchi-Motoren

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.rc-micro.de Foren-Übersicht -> FAQ
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cartman
Admin
Admin


Anmeldedatum: 19.04.2003
Beiträge: 8425

BeitragVerfasst am: 23.07.2004, 17:01    Titel: Identifizieren von Mabuchi-Motoren Antworten mit Zitat


(Bilder anklicken für weitere Infos)

Die bekannten Mabuchi Motoren-Baureihen FF-N20 (linkes Bild) und FF-M20 (rechtes Bild) enthalten unterschiedliche Motoren in ähnlichen Abmessungen, aber mit verschiedenen Eigenschaften. Sie passen zwar nicht in die Bits, sind aber beliebtes Bastelmaterial für Bit-Flieger, Bit-Boote, LKWs, Panzer, etc.
Man sollte sich die die Motoren aber vorher genau anschauen, denn nicht jeder Mabuchi-Motor ist für jede Anwendungen geeignet.
Dazu ein kurzes Statement von Richie:

"N20, M20, länger, schneller?
Beim N20 sind zwei Varianten in Serie von Mabuchi produziert worden. Beide unterscheiden sich sehr. Aber beide wiegen 5g. Leider brauchen sie 3 bzw. 5V. Das ist das Thema: Deshalb rechne ich immer mit U/Min pro Volt. Da hat der N20 miese 4000 U/Min respektive der gebräuchlicher N20 5V noch miesere 3000 U/Min pro Volt. Hat man also den 5V N20 im Boot, kommt der nie richtig in Fahrt...und fast alle N20 im Handel sind die 5V Ausgabe...

Beim M20 gibts riesige Leistungsunterschiede: Ampere ums -zigfache, Drehzahl auch. Und keiner hier weiß, welchen Motoruntertyp er hat (natüüüüüürlich den schnellsten ). Die meisten M20 im Handel sind lahme Hunde. Dennoch wirken sie im Modell oft kraftvoller, weil sie üblicherweise auf 2V Betriebsspannung ausgelegt sind, also bei unseren typisch anliegenden Spannungen in etwa Maximaldrehzahl erreichen. Rechne ich auch hier mit U/Min pro Volt, steht der typische M20 mit 4000 U/Min pro Volt nicht schlechter da als der N20, einige sogar viel besser. Dazu komme ich später.

Viel länger als der M20, aber nicht größer? Dann kann es von Mabuchi kein Flachmotor (Kennzeichen: erster Buchstabe ist ein F) mehr sein. Es könnte der RF-M50 sein. Der hat bemerkenswerte 7875 U/Min pro Volt und gutes Drehmoment. Aber der wiegt auch fette 8,6g, also mehr als das doppelte vom M20. Der vermeintliche Gewichtsvorteil ist also ein Nachteil.

Und jetzt der Hammer: Der eine "Super M20", der FF-M20-VA1255, liefert bei nur 1,5V 17.100 U/Min und hat trotzdem ein akzeptables Dremoment. Er nimmt 1,15A und wiegt nur 4g. Der hat also 11.400 U/Min pro Volt! Hätte man den am Start, müsste man nur zwei KAN-Zellen gleicher Größe statt der Serienzellen einbauen. So würde man gegenüber dem Serien-N20 1g sparen und hätte fett mehr Power (vermutlich doppelte Drehzahl und dreifaches Drehmoment). So einfach wäre das...

Mein Tipp: einfach mal die Datenblätter auf www.mabuchi-motor.co.jp studieren... "



Problematisch wird es, wenn man zwar einen solchen Mabuchi-Motor hat, aber nicht weiss, um welchen Untertyp es sich handelt. Dann kann man auch nicht wissen, welche Eigenschaften dieser Motor hat und ob er sich für eine bestimmt Anwendung eignet.
Deshalb empfiehlt dude folgendes:

"Bei den Datenblättern von Mabuchi stehen immer Nennspannung (Nominal Voltage), und Stall Current (Blockierstrom) angegeben. Damit kann man den Widerstand des Blockierten Motors errechnen.
R=U/I => Widerstand in Ohm = Spannung in Volt geteilt durch den Strom in Ampere.
Das rechnet man sich für die verschiedenen Motortypen aus, misst bei seinem Motor den Widerstand über die beiden Pole, und gut ists.
Bei der Baureihe N20 sind das ca 5 Ohm für die 3 Volt Version (FF-N20PA), und 11 Ohm für die 5 Volt Version (FF-N20PN). "


Ist man auf der Suche nach Mabuchi-Motoren anderer Baureihen, schlägt SKAOS einen Besuch der Mabuchi-Produktseite vor:
http://www.mabuchi-motor.co.jp/en_US/product/p_0304.html

_________________

Another visitor - Stay a while ... stay forever!"


Zuletzt bearbeitet von cartman am 25.08.2005, 22:59, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.rc-micro.de Foren-Übersicht -> FAQ Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de